Golfclubs Golfnews Golftermine Golfturniere Uncategorized

Auch BMW International Open abgesagt, wie geht es weiter mit der European Tour?

Bis Ende August darf es in Deutschland und vielen anderen Ländern keine Großveranstaltungen geben. Auch das Oktoberfest wurde wegen der Covid-19-Pandemie schon abgesagt. Nun wurde bekanntgegeben, dass auch die vom 24. bis 28. Juni geplante BMW International Open 2020 im GC München Eichenried nicht stattfinden wird.

Wir bedauern die Absage des Traditionsturniers, sind uns aber einig, „dass die Gesundheit aller Beteiligten absolute Priorität hat und die Entscheidung daher in der aktuellen Situation alternativlos ist“, heißt es in der Erklärung des Veranstalters. Im Vorverkauf erworbene Tickets werden zurückerstattet

„Die erste Absage der BMW International Open in der 31-jährigen Turniergeschichte ist uns alles andere als leicht gefallen, insbesondere mit Blick auf die Golf-Fans in Deutschland und unsere Turnierpartner“, so Sebastian Mackensen, Leiter Markt Deutschland BMW Group und Turnierpräsident der BMW International Open. „Aber die Gesundheit und Sicherheit der Besucher, Spieler, Medienvertreter, Partner, Organisatoren und Helfer hat für BMW oberste Priorität. Wir danken der European Tour für die auch in dieser Situation partnerschaftliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit.“

Das ist nur eines von vielen European Tour und PGA Tour Events das dieses Jahr nicht stattfinden kann oder verschoben wird. Ein internes Papier zur Lage der European Tour zeichnet ein dramatischen Bild. Strauchelnde Sponsoren, fehlende Fernsehübertragungsgelder, gesperrte Golfanlagen. Der Schaden den die Coronakrise auch im Profigolfsport anrichtetet ist gewaltig.

>> Hier finden Sie die aktuellen European Turnierkalender
>> Hier finden Sie den aktuellen PGA Tour Kalender

European Tour CEO Keith Pelley

Wörtlich meint European Tour CEO Keith Pelley in einem Memo: “Unsere Tour hat in den letzten Jahren im Bezug auf Preisgelder, Möglichkeiten und Gesamtstandard eine bedeutende Wachstumsphase erlebt. Die Auswirkungen des Coronavirus haben diese rasante Dynamik jedoch gestoppt und es wird in der Tat erforderlich sein, dass wir viele Elemente neu bewerten. Sie sollten somit darauf vorbereitet sein, dass der Zeitplan und die Infrastruktur von Turnieren bei einer Wiederaufnahme radikal anders aussehen könnte, als Sie es bisher gewohnt sind.”

“Viele Dinge an die man sich bereits gewöhnt hat, wie etwa die erstklassigen Lounges der Spieler oder auch die kostenlosen Autoservices werden höchstwahrscheinlich ein deutlich anderes Erscheinungsbild annehmen, sofern sie überhaupt vorhanden sein werden. Auch die Preisgelder werden höchstwahrscheinlich anders aussehen. Die Realität ist, dass die Pandemie einen tiefgreifenden finanziellen Einfluss auf die Tour, sowie auf viele unserer Partner haben wird und zwar sowohl im Sponsoring als auch im TV-Sendebereich.”

Crazy World – Crazy phantastic Golf

First Golf – Drive Your Life hofft, das die Politik versteht, dass man auch über das Ziel hinausschiessen kann und mehr Schaden anrichtet als schützt, ähnlich wie die Überreaktion des eigenen Immunsystems bei einem Zytokinsturm die eigentliche Todesursache bei einer Virenerkrankung sein kann.

Das Immunsystem kann zum gefährlichen Gegner des Körpers werden, wenn es zwischen körpereigenen Zellen und Fremdstoffen wie Viren oder Bakterien nicht mehr unterscheidet. Dann reagieren die Abwehrzellen über, greifen Haut, Knochen, Organe oder Nervenzellen an. Gesundes Gewebe wird beschädigt, die betroffenen Areale können permanent geschädigt oder sogar abgetötet werden.

Bundespressekonferenz

Man kann auch die Weltwirtschaft in eine so starke Rezession treiben, dass am Ende mehr Menschen leiden und sogar sterben, als vorher geholfen wurde. Ohne das eine gegen das andere abwägen zu wollen, gibt es auf Entscheiderebene Verantwortung über die direkte Gefahr hinauszudenken und weltpolitisch weise zu handeln.

Möge die Regierung weitsichtig entscheiden.

About firstgolf

Leave a Reply