Golfclubs Golfnews Golftermine Golfturniere Uncategorized

European Tour Virtual hat den First Winner

Joost Luiten erzielte in der Eröffnungsausgabe des BMW Indoor Invitational powered by TrackMan eine 6 unter Par und belegte beim ersten von fünf Events der neuen Serie virtueller Golfturniere mit der neuesten Simulatortechnologie den ersten Platz in einer Rangliste mit 18 Spielern der European Tour.

Er bekommt als ersten Preis einen Siegercheque in Höhe von 10.000 € für eine Wohltätigkeitsorganisation seiner Wahl. Der sechsfache Gewinner der European Tour entschied sich dafür, den Erlös zwischen seiner eigenen Wohltätigkeitsorganisation, der Joost Luiten Foundation, und dem Eramus Medical Center aufzuteilen, das im Kampf gegen das Coronavirus an vorderster Front steht.

Luiten und der Rest des Feldes, zu denen auch Martin Kaymer, Bernd Wiesberger und Lee Westwood gehörten, traten von zu Hause aus virtuell in einer Runde über den St. Andrews Old Course an.

Hier gibt es Videos des Turniers sowie auf den Social-Media-Kanälen der European Tour #BMWTrackManInvitational verfolgen.

Luiten spielte Birdies auf den 5., 8. und 9. Loch und beendetet die vorderen Neun mit einer 33. Birdies spielte er auch auf dem 12., 14., 15. und 16. Loch. Am 18. kassierte er dann sein einziges Bogey des Tages. Das reichte für den Sieg. Der 34-Jährige liegt damit zwei Schläge vor dem Franzosen Damien Perrier, der in seinen ersten 14 Löchern sieben Birdies erlangte, dann aber drei aufeinanderfolgende Bogeys und mit 4- ein 68iger Runde spielte.

Interview: Joost Luiten First Winner des BMW Indoor invitational

„Es ist ein gutes Gefühl, das Eröffnungsturnier zu gewinnen“, sagte Luiten. „Wir haben so lange nichts getan, deshalb ist es schön, das Gefühl des Wettbewerbs wieder in Gang zu bringen.

„Du versuchst, fit zu bleiben und zu üben, soweit das ndoor geht, aber es ist anders, also ist es gut, tatsächlich zu konkurrieren und zu versuchen, alle anderen zu schlagen. Wir haben dieses Gefühl schon lange vermisst und es war gut, es zurückzubekommen. St. Andrews ist eine Ikone. Jeder Golfer kennt diesen Golfplatz und es war der richtige Ort, um die erste virtuelle Profi Golfturnierserie zu starten.“

Luiten freut sich auch, den ersten Preis für seine beiden Wohltätigkeitsorganisationen gewonnen zu haben. Jeder der fünf Turniersieger des BMW Indoor Invitational von TrackMan erhält 10.000 US-Dollar für wohltätige Zwecke seiner Wahl.

„Wohltätigkeit ist wirklich wichtig, besonders in diesen Zeiten“, sagte er. „Es ist so viel los auf der Welt, dass dringend Geld braucht. Es ist immer gut, etwas zurückzugeben. Ich habe Anfang dieses Jahres eine eigene Stiftung gegründet, um Kinder zum Golfspielen zu bewegen. Deshalb werde ich 50 Prozent dorthin geben, um Kindern zu helfen, Golf zu spielen. Die anderen 50 Prozent werden an Eramus MC gespendet, ein Krankenhaus hier in Rotterdam und eines der größten Krankenhäuser in Holland. Sie versuchen viel zu erforschen, um Coronavirus zu stoppen, damit sie hoffentlich viele gute Dinge mit dem Geld machen können.“

„Es ist auch wichtig, das Bewusstsein zu schärfen. Wenn jeder ein wenig gibt oder so viel wie möglich hilft, wird die Situation hoffentlich besser und wir können diesen Virus besiegen. Das ist im Moment das Wichtigste, um dieses Virus zu bekämpfen und auch die älteren Menschen zu schützen und zu versuchen, zum normalen Leben zurückzukehren. Es ist immer etwas Besonderes zu gewinnen, aber ich bin wirklich stolz darauf, dass wir dieses Geld für gute Zwecke geben können und jedes bisschen hilft.“

Luitens niederländischer Landsmann Wil Besseling teilte sich den dritten Platz mit dem Polen Adrian Meronk auf drei unter Par, während der Franzose Mike Lorenzo Vera, der Spanier Adri Arnaus und der Engländer Laurie Canter auf zwei unter Par den fünften Platz belegten.

Video Highlights: Martin Kaymer und Bernd Wiesberger interacting

Wiesberger setzte sich mit einer Level-Par-Runde von 72 gegen den Wettbewerb durch, während Kaymer eine Zwei-über-Par-Runde von 74 spielte.

„Es ist verrückt, wohin uns die Technologie geführt hat, dass wir Indoor Golfturniere spielen und miteinander interagieren können und trotzdem viel Spaß haben.”

Kaymer fügte hinzu: „Es war schön, wieder mit einem anderen Spieler zu interagieren. Das vermissen Sie am meisten – die Konkurrenz, gegen jemanden anzutreten, der so gut ist wie Sie.

Für BMW, TrackMan und die European Tour hat es Spaß gemacht, etwas Gutes zu tun. Die fünf Gewinner können für wohltätige Zwecke spenden. Das ist eine schöne Idee. Gerade in dieser Zeit, in der wir uns gerade befinden, ist das Geben wichtiger denn je.

Das BMW Indoor Invitational powered by TrackMan unter https://bmw.trackmaninvitational.com verfügbar.

Der Kurs der nächsten Woche wird Royal Portrush sein, gefolgt vom Golfclub München Eichenried (Samstag, 23. Mai), Real Club Valderrama (Samstag, 30. Mai) und Wentworth (Samstag, 6. Juni).

About firstgolf

Leave a Reply