Golfclubs Golfnews Golftermine Golfturniere Uncategorized

Presidents Cup: US-Golfer gegen den Rest der Welt

Presidents Cup 2017: 9 interesting facts you should know about the construction of Liberty National
Presidents Cup 2017: 9 interesting facts you should know about the construction of Liberty National

Der Presidents Cup ist ein zweijährlicher Mannschaftswettbewerb für Golfprofessionals, der nach dem Vorbild des Ryder Cup alle zwei Jahre zwischen Golfern aus den USA und jenen aus dem „Rest der Welt“ (mit Ausnahme von Europa) ausgetragen wird. 2017 findet er auf dem direkt bei New York gelegenem Liberty National Golf Club satt.

Auf Initiative der US-amerikanischen PGA Tour gegründet, wurde der Wettbewerb erstmals 1994 ausgetragen und zu Ehren des früheren US-Präsidenten Gerald Ford, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, Presidents Cup getauft. 1994 und 1996 fand die Veranstaltung in den USA statt, seit 1998 wechselt der Austragungsort jeweils zwischen den USA und einem Ort anderswo auf der Welt. Da der Ryder Cup 2001 nicht ausgetragen und auf das folgende Jahr verschoben wurde, findet der Presidents Cup seither in Jahren mit einer ungeraden Zahl statt, zeitgleich mit der Seve Trophy.

Drei der früheren US-Präsidenten (v.l. Barack Obama, George W. Bush und Bill Clinton waren am ersten Tag dabei.
Drei der früheren US-Präsidenten (v.l. Barack Obama, George W. Bush und Bill Clinton waren am ersten Tag dabei.

Wie beim Ryder Cup bestehen die Teams aus jeweils 12 Spielern und einem nicht mitspielenden Kapitän (non-playing captain), der für die Aufstellungsvarianten zuständig ist. Anders als beim Ryder Cup geht der Wettbewerb seit 2003 über 4 Tage und alle 12 Spieler jedes Teams sind in den je 6 Doppelbegegnungen (Foursomes und Fourballs) am 1. und 2. Tag im Einsatz. Am 3. Tag setzt bei den 5 Doppelbegegnungen pro Team jeweils ein Spieler aus. Am letzten Tag geht es wieder zu wie beim Ryder Cup, d. h., es finden 12 Einzelspiele statt. Es werden also insgesamt 34 Punkte/Matches ausgespielt, während es beim Ryder Cup nur 28 sind. Ein weiterer wichtiger Unterschied besteht darin, dass – solange der Cupsieger nicht ermittelt ist – die Einzelmatches über ein Stechen weitergespielt werden, bis ein Sieger feststeht. Seit 2015 werden nur noch 30 Matches gespielt – am 2. Tag werden je 5 Doppel, am 3. Tag dann 4 Doppelbegegnungen in den beiden Formaten gespielt.

Hier finden Sie das Leaderboard: www.presidentscup.com/leaderboard.html

Das Presidents Cup Fan Experience, eine neuartige interaktive Attraktion im Oculus World Trade Center

PRESIDENTS CUP FAN EXPERIENCE

Während der Woche des Presidents Cup 2017 wird der Oculus im World Trade Center die Presidents Cup Fan Experience, eine neuartige interaktive Attraktion mit drei Golf-Simulatoren, zwei Putting Greens, einen 4D Dome Kurzfilme, High-Tech-Social Media Wände, Presidents Cup Shopping, eine globale Verkostung der Teilnehmerländer und die Live-Übertragung. Der Raum wird jeden Tag von 26. September – 1. Oktober kostenlos geöffnet sein. Die 465.000-plus täglichen Pendler können das Presidents Cup Fan Experience so kostenlos erleben.

 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

About firstgolf

Leave a Reply